normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Drucken
 

Der Bauernverband

Mit der politischen Wende im Herbst 1989 ergaben sich auch umfangreiche Veränderungen im Bereich der Landwirtschaft. Es bildeten sich leistungsstarke, konkurrenzfähige Betriebe verschiedenster Eigentums- und Organisationsformen. Die Tierbestände verringerten sich stark und ebenso die Anzahl der in der Landwirtschaft Beschäftigten. Die Interessenvertretung der Genossenschaftsbauern und Gärtner, die VdgB, wurde aufgelöst. Es bildeten sich Bauernverbände auf Landes- und Kreisebene als berufsständige, von Parteien und vom Staat unabhängige Vereinigungen.


Am 20.04.1990 ließ der damalige Sekretär der VdgB und langjähriges Mitglied der SED-Kreisleitung, Manfred Hendrich, den Kreisbauernverband Sondershausen e.V. in das Vereinsregister und sich als Kreissekretär eintragen.


Einen neuen Impuls erhielt die Arbeit des Kreisbauernverbandes aber erst mit der Bauernversammlung vom 04.04.1991 in Abtsbessingen durch die Wahl von Harald Keitel, Clingen, als neuen Vorsitzenden. Thomas Beck, Wolferschwenda, wurde Stellvertreter und Fritz Ludwig, Billeben, Geschäftsführer.

 

Im Zuge der Gebietsreform und des territorialen Zusammenschlusses der früheren Kreise Sondershausen und Artern kam es am 11.03.1994 zum Zusammenschluss der Kreisbauernverbände Sondershausen und Artern zum Bauernverband Kyffhäuserkreis e.V.. Als Vorsitzender wurde Hartmut Thiele, Sondershausen, und als Stellvertreter Eberhard Weber, Oberheldrungen, gewählt. Ab 1997 übernahm Günter Ehmer die Funktion des Stellvertreters. Zum Zeitpunkt des Zusammenschlusses bestanden in den ehemaligen Kreisen sehr unterschiedliche Voraussetzungen. Während sich in Sondershausen bereits ein starker und aktiver Bauernverband herausgebildet hatte, bestanden im Altkreis Artern wesentlich schlechtere Bedingungen. Durch aktive und zielstrebige Arbeit gelang es, die Unterschiede zu überwinden. Es entwickelte sich ein gefestigter, sich über das gesamte Kreisgebiet erstreckender Kreisbauernverband mit einem Mitgliederstand von 62 landwirtschaftlichen Betrieben im Haupterwerb, 16 Nebenerwerbslandwirten, 14 sonstigen Betrieben und 58 natürlichen Mitgliedern (Stand 31.03.2007). Insgesamt werden durch die Mitgliedsbetriebe des BV immerhin ca. 70 % der landwirtschaftlichen Nutzfläche des Kyffhäuserkreises bewirtschaftet.

 

Hauptaufgabe des Bauernverbandes ist die Vertretung der Interessen der Mitglieder in regionalen Institutionen und Behörden. Wir unterstützen unsere Mitgliedsbetriebe aber auch bei Arbeitsmarktfragen (Fördermöglichkeiten, Antragstellung) sowie bei der Organisation verschiedener Veranstaltungen. In Verbindung mit dem Maschinenring, dem Landwirtschaftsamt Bad Frankenhausen und anderen regionalen Institutionen werden das Kreisleistungspflügen, regionale Landwirtschaftsschauen, Leistungsvergleiche und andere Veranstaltungen organisiert und  unterstützt. Seit 1992 wird jährlich eine Landwirtschaftskonferenz unter Einbeziehung des Landwirtschaftsministers bzw. eines kompetenten Vertreters des Ministeriums gemeinsam mit dem Landrat durchgeführt. Seit 2005 wird jährlich eine überbetriebliche Flurfahrt organisiert.

 

Der Bauernverband Kyffhäuserkreis e.V. hat sich jedoch nicht nur als Interessenvertreter und Helfer des Berufsstandes entwickelt, sondern bietet seinen Mitgliedern auch umgangreiche Serviceleistungen.


Über die 1998 gegründete Betriebshilfe GmbH werden die Mitgliedsbetriebe bei der Erfassung ihrer Flächen mittels DGPS-Vermessung und beim Ziehen der Bodenproben als Grundlage einer exakten Antragstellung für Betriebsprämien unterstützt. Außerdem werden in den Betrieben über die Betriebshilfe kleinere Reparaturen, Instandhaltungen u.ä. durchgeführt.

 

Sehr zum Vorteil für unsere Mitglieder hat sich die enge Zusammenarbeit mit den anderen in unserem Haus ansässigen Institutionen (Maschinenring, Beratungsgesellschaft, Betriebshilfe) erwiesen. Auch die beiden Landseniorenverbände des Kreises (LSV Sondershausen e.V. und LSV Altkreis Artern e.V.) werden regelmäßig durch den BV Kyffhäuserkreis unterstützt und können die Räumlichkeiten der Geschäftsstelle jederzeit nutzen.